Klassenreisen

Comments: No Comments

Nach dem Abschluss der Grundschule und im Vorfeld der Oberstufe ist jeweils eine lange, etwa dreiwöchige Klassenreise vorgesehen. Diese ist als Abschluss eines achtjährigen Zusammenseins von Klassenlehrperson, Schülerinnen und Schülern gedacht. Seit 2002 wird somit jedes Jahr eine Reise durchgeführt, obwohl eine Solche normalerweise ziemlich komplizierte organisatorische, weiter finanzielle Probleme mit sich bringt.

Die Ziele des Unterfangens sind sehr vielfältig. Als erstes dient die Reise zur Begegnung, Bekanntschaft und Kommunikation zwischen armenischen und europäischen Altersgenossen.  Weiter bezweckt die Reise natürlich die Bekanntmachung  unserer Jugendlichen mit Waldorfschulen und deren Lehren in Europa, weiter auch mit der Kultur und Geschichte Europas. Gleichzeitig lernen die aufnehmenden Schulen Elemente der armenischen Kultur kennen. Die armenische Klasse studiert vorgängig ein Aufführungsprogramm für seine künftigen Freunde in Europa ein. Das Programm besteht in der Regel aus nationalen Liedern und Tänzen, weiter aus Theater-  Zirkus-  und eurythmischen Elementen.

Jedes Jahr können durch die Reise gewonnene, positive Auswirkungen beobachtet werden. Die Jugendlichen kehren reifer,erwachsener und mit einer neu dazugewonnenen Lebenserfahrung zurück. Ausserdem finden sie oft Freunde, welche sie später auch in Armenien empfangen. Die Kontakte zwischen den Kindern gehen ab und zu in eine Freundschaft über.

Januar 2018
M D M D F S S
« Dez    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031